Mehr Infos

Unsere Artikel

Werde mit der Jägerschmiede schlau wie ein Fuchs!
Wir erstellen für dich regelmäßig neue Beiträge aus den Themengebieten: Wissenschaft, Jagd- und Naturwissen, sowie Jagdausbildung

Wie die Redewendung entstanden ist

In Fabeln und Geschichten nimmt der Fuchs häufig die Rolle des räuberischen, aber schlauen Wesens ein.​ „Schläue im Sinne von hochentwickeltem Problemlösungsverhalten ist tatsächlich ein charakteristisches Merkmal ​
der Füchse“, sagt Sven Herzog, Experte für Wildökologie und Jagdwirtschaft an der Technischen Universität Dresden. So schubsen Füchse ​beispielsweise Igel, die sich zum Schutz einrollen, in das Wasser. Dort muss sich der Igel wieder aufrollen und der Fuchs kann ihn verzehren, ​ohne sich an den Stacheln zu stechen.​

Der Fuchs hat es zudem geschafft, sich an fast jedem Ort der Welt anzusiedeln und egal, ob im warmen Nordafrika oder im kalten Sibirien, zu überleben.​ Die Aussage „Schlau wie ein Fuchs“ resultiert also aus der schnellen Lern- und Adaptionsfähigkeit des Fuchses.​

Aktuellster Artikel

Immer auf dem Laufenden sein?

Alle Artikel