Mehr Infos

Lexikon

Das Lexikon befindet sich gerade im Aufbau – Bitte hab‘ noch etwas Geduld. Es wird nicht mehr lange dauern, bis du auf alle Inhalte zugreifen kannst.

Schnalle

Äußere Geschlechtsteile bei weiblichen Haarraubwild und Jagdhunden.

Schnallen

Das Losmachen/Losbinden von Jagdhunden vom Riemen.

Schnalzen

Lautäußerung des Auerhahns während der Balz.

Schnecken

Bezeichnung für die Hörner des Muffelwidders.

Schneise

Freie Streifen im Wald oder auch in landwirtschaftlichen Nutzflächen, die eine Bejagung ermöglichen. Im Maisacker werden häufig sogenannte Schussschneisen angelegt, um das Schwarzwild besser bejagen zu können.

Schnepfenbart

Ein Federbüschel auf der Bürzeldrüse der Schnepfe. Die wird oft als Hutschmuck bzw. Jagdtrophäe getragen.

Schnepfenstrich

Balzflug der Schnepfen. Ursprünglich vom Wort Streichen (Fliegen).

Schnitthaar

Das am Anschuss zu findende Haar eines beschossenen Stück Wildes. Es wird durch dann Geschoss abgetrennt (abgeschnitten) und kann Aufschluss über die Treffpunktlage des Schusses geben. Siehe auch Pirschzeichen.

Schnüren

Ein trabender Fuchs (auch Wolf,  Luchs oder Wildkatze). Die Abdrücke (besonders im Schnee gut erkennbar) liegen wie auf eine Schnur gefädelt genau hintereinander.

Index

Get Started

Unsere E-Learning Kurse

Die ideale Ergänzung zu dem Unterricht in deiner Jagdschule. Lerne wann immer und wo immer du willst!