Mehr Infos

Lexikon

Das Lexikon befindet sich gerade im Aufbau – Bitte hab‘ noch etwas Geduld. Es wird nicht mehr lange dauern, bis du auf alle Inhalte zugreifen kannst.

Ricke

Ein ausgewachsenes, weibliches Stück Rehwild. In Süddeutschland und Österreich auch als Geiß bezeichnet. Fragen: Am 5. Oktober beobachten Sie eine rote Ricke mit einem schwachen Kitz. Welchen Schluss ziehen Sie daraus?   a) Es handelt sich um eine gesunde, junge Ricke...

Riegel

Siehe Pass oder Wechsel.

Riegeljagd

Form der Drückjagd bei der sich wenige TreiberInnen  leise durch das Revier bewegen und so dafür sorgen, dass sich das Wild in Bewegung setzt und die gewohnten Wechsel nutzt. An den Haupt- und Zwangswechseln wurden im Voraus SchützInnen positioniert, die den Wechsel...

Riegeln

Das Drücken/Treiben bei der Riegeljagd.

Riemen

Eine Hundeleine. Der Riemen für die Nachsuchenarbeit wird auch Schweißriemen bezeichnet. Fragen: Beim Morgenansitz im Oktober ist ein Schmalreh beschossen worden, das mit krummem Rücken in eine 20 m entfernte Dickung getrollt ist. Es wird Weidwundschuss vermutet....

Riemenarbeit

Die Arbeit mit dem Hund am langen Schweißriemen. Der Hund soll dabei eine Spur oder Fährte ausarbeiten. Für die Schweißarbeit wird der Riemen entweder an einer Schweißhalsung oder einem Geschirr befestigt. Fragen: Beim Morgenansitz im Oktober ist ein Schmalreh...

Riss

Ein Tier oder ein Stück Wild, welches von Haaraubwild oder einem Hund getötet (gerissen) wurde, oder dessen Überreste. Auch die Örtlichkeit, an dem der Riss statgefunden hat. In Abgrenzung zur Rupfung, weist der Riss von Federwild durch Raubwild zerquetschte...

Index

Get Started

Unsere E-Learning Kurse

Die ideale Ergänzung zu dem Unterricht in deiner Jagdschule. Lerne wann immer und wo immer du willst!